USB-Hub 2.0 6-Port, 2 Steuereingänge, schaltbar

Sie aktivieren lediglich die Geräte, die Sie gerade wirklich benötigen. Damit sparen Sie Strom, schonen Ihre Hardware und Ihr Rechner wird in seiner Leistung nicht beeinträchtigt.

Der Hub kann alleine am USB-Host betrieben werden (Bus-powered) oder zusätzlich mit einem 5 VDC-Netzteil mit wenigstens 16 W Ausgangsleistung bzw. 3,2 A Ausgangsstrom (Self-powered), was für 500 mA Ausgangsstrom auf jedem USB-Port ausreichend ist. Für den maximalen Ausgangsstrom von 5 A wird ein Netzteil mit 5,2 A (26 W) benötigt (nicht im Lieferumfang enthalten). Die Erkennung und Umschaltung zwischen Bus-/ und Self-powered erfolgt automatisch.

Dieser USB-Hub verfügt über sechs USB 2.0 Downstream-Ports, die per USB einzeln ein- und ausgeschaltet werden können. Beim Ausschalten werden die Versorgungsspannung (+5 V) und die Datenleitungen über Halbleiterschalter getrennt. Die Steuerung erfolgt über den Toolmonitor USB-Hub, der über eine beiliegende USB-Speicherkarte im Lieferumfang enthalten ist, oder alternativ über ASCII-Befehle. Ob und welche Ports nach dem Einschalten aktiv sind, kann konfiguriert und gespeichert werden. Der USB 2.0-Hostanschluss dient gewöhnlich auch zur Steuerung des USB-Hubs. Alternativ dazu kann die Steuerung aber auch über einen anderen Host am zusätzlichen USB 2.0-Anschluss auf der Rückseite erfolgen. Neben dieser Steuerung über USB können Ports alternativ auch über externe Steuereingänge ein- und ausgeschaltet werden.

Anschließen oder Abziehen der externen Spannungsversorgung setzt den Hub zurück und die Ports schalten in ihren jeweiligen Default-Zustand. Der Anschluss für das externe Netzteil ist eine DC-Gerätebuchse. Die Polarität ist dabei beliebig. Als Interface kommt hierbei COM/DCOM oder eine .Net-Assembly zum Einsatz. Dadurch kann der Toolmonitor USB-Hub in einer Vielzahl von Applikationen eingebunden werden (MCD TestManager CE, LabView®, Microsoft Visual Studio® (C#, C++, Visual Basic), Microsoft Office® (z.B. Excel®), Open Office®). Die Steuerung ist auch über eine virtuelle serielle Schnittstelle möglich. Des Weiteren kann dieser USB-Hub 2.0 6-Port mit zwei Steuereingängen auch unter einem Linux-Betriebssystem verwendet werden.

Merkmale

  • Ein- und Ausschalten der Ports über USB
  • Trennung von Versorgungsspannung und Datenleitungen bei einem ausgeschalteten Port
  • Strommessung an den USB-Ports (Auflösung ca. 10 mA)
  • Konfigurierbare Strombegrenzung je Port möglich
  • LEDs zur Anzeige eingeschalteter Ports
  • Automatische Erkennung und Umschaltung zwischen Bus- und Self-powered
  • Automatische Abschaltung von überlasteten USB-Ports durch rücksetzbare Überstromabschaltung
  • Rückspeiseschutz vom Netzteil zum USB-Host
  • Robustes Metallgehäuse
  • Benutzerdefinierte Kennzeichnung des USB-Hubs zur Unterscheidung von mehreren USB-Hubs an einem steuernden Host
  • USB-konforme Neunummerierung von Hub und angeschlossenen Devices beim Anschließen oder Entfernen des Netzteils
  • Fernsteuerung mit vielen Betriebssystemen und Programmiersprachen via ASCII-Befehle
  • Externe Betriebsspannung bei höheren Strömen notwendig


Einen ausführlichen Fachartikel der Plattform all-electronics.de über die Nutzung der USB-Hubs in der Mess- und Prüftechnik finden Sie hier.

Bestellinformation

USB-Hub 2.0 6-Port, schaltbar (2 Steuereingänge)
Bestellnummer: 122536

USB-Hub 2.0 6-Port,
2 Steuereingänge, schaltbar

Installer-Datei zum Download

msi-Datei | 17.8 MB
Version 3.0.2.2 - 24.03.2016

Bedienungsanleitung
USB-Hub 2.0 6-Port,
2 Steuereingänge

Bedienungsanleitung zum Download

pdf-Datei | 1.1 MB
bedienungsanleitung usb-hub-2.0-6-port-2steuereingaenge mcd.pdf