VideoAnalyzer VSA S&H

Der VSA wird bei Funktionstests und Monitoring eingesetzt. Das Modul im Europakartenformat besitzt eine serielle Schnittstelle und ist mit weiteren MCD Modulen kaskadierbar. Die Bedienung des VSA erfolgt über die Prüfsoftware TestManager CE oder eine spezielle Bedienoberfläche.

Durch die gleichzeitige Erzeugung von zwei Triggersignalen innerhalb der Prüfzeile können präzise Signaldifferenzen ermittelt werden:

  • Luma-Messung über zwei S&H’s sowie
  • Digital-Messung über zwei Datenlatches.

Die beiden Triggerzeitpunkte können in der Videozeile im Raster von 200 ns eingestellt werden. Durch die Triggerausgänge kann der MCD VSA auch als Triggervorsatz für remotefähige Scopes eingesetzt werden.

Chroma-Messungen werden über den internen HF-Gleichrichter realisiert. Der VideoAnalyzer besitzt mehrere Möglichkeiten zur Zeilen-Triggerung:

  • Triggerung über Sync-Separator analog auf Sync on Green-Signal, FBAS, RGB-SY
  • Externe H/V-Sync-Signale (Polarität per SW einstellbar)
  • Externe auf Flankenwechsel (Polarität per SW einstellbar)
  • FBAS Video Generator
  • VideoAnalyzer für analoge Videosignale
  • Einsatz als Sendezentrale für analoge Videosignale
  • Prüfung von Videoverstärkern
  • Prüfung analoger Video-Schnittstellen
  • Vollautomatische Testsysteme für Infotainmentgeräte
  • Displaytester
  • uvm.

Funktionstester

  • Grafikmodule
  • Head Units
  • MMI Interfaces

Monitoring

  • Dauerlaufeinrichtungen
  • Wärmekammertests
  • Langzeituntersuchungen
  • uvm.
Analog-Eingänge
Anzahl der Kanäle 8 (4 x SMB und 16-pol. Stiftwanne)
Eingangsimpendanz 75 Ohm / hochohmig (3 kW)
Eingangsspannungsbereich ± 2,2 V
Kopplungsart DC
Auflösung 12 Bit ± 1LSB
Linearität
LUMA
CHROMA

± 5mV
± 20mV
Synchronisation (Zellentriggerung) wahlweise auf einem der 8 Eingänge oder extern H/V sync. (Signal > = 1 Vpp)
Digital-Eingang
Eingangsspannungsbereich 5 V HC-MOS
Anzahl Daten 8 Bit
Zeitliche Auflösung
Zeilentriggerung Zeile 1 ... 1250
Einstellung der Triggerzeitpunkte 0 ... 200μs + 200ns
Triggerzeitpunkte T1+T2 zueinander max. ± 200ns
Serielle Schnittstelle
115 KBd 8, N, 1 über 10-pol. Federleiste auf 9-pol. D-SUB
Spannungsversorgung
12 V/300 mA über Steckernetzteil

VideoAnalyzer für digitale RGB- und analoge Videosignale   
Bestellnummer: 110182